» Language / Sprache

» Anmelden

Benutzername:

Kennwort:

Sie sind noch kein Mitgleid?
Jetzt registrieren!

» User online: 33

Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 33
Keine Benutzer online
Mit 954 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (24.01.2016 um 19:31 Uhr).

» Statistik

Benutzer: 6.772
Themen: 4.539
Beiträge: 17.480
Top-Beitragsschreiber: Belsky (7.933)
Wir begrüßen unseren neuesten Benutzer, Nicole.
Ergebnis 1 bis 2 von 2
Frage - Antwort! Thema, Zahnfleischrückgang - wann behandlungsbedürftig? in DDr. Belsky berät Sie persönlich; Hallo und einen guten Abend nach Wien! Ich bin gerade auf der Suche nach Informationen zum Thema Zahnfleischrückgang bzw. den ...
  1. #1
    Avatar von janedent
    janedent ist offline Denta-Beauté Forumsmitglied
    Registriert seit
    25.01.2016
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    3

    Lächeln Zahnfleischrückgang - wann behandlungsbedürftig?

    Hallo und einen guten Abend nach Wien!

    Ich bin gerade auf der Suche nach Informationen zum Thema Zahnfleischrückgang bzw. den Konsequenzen in Richtung Behandlung daraus.

    Das ist bei mir an mehreren Zähnen, vorwiegend im Seitzahnbereich, der Fall. Ursache wird (meiner Einschätzung nach, werde da nochmal nachhaken) eine Mischung aus Putzfehlern und einer leichten Parodontitis sein (ist behandelt, Zahnfleisch ist seit einem guten Jahr wieder entzündungsfrei). Es sind keine Zähne im sichtbaren Bereich betroffen. Es liegen keine Empfindlichkeiten der Zähne vor. Zähne nicht locker. Zahnhälse sind nicht kariös.

    Ab wann sind solch freiliegende Zahnhälse behandlungsbedürftig? Deckt man diese ab einer gewissen Ausdehnung generell mit einer Kunststofffüllung, um zum einen weiteres Herumschrubben mit der Zahnbürste auf dem weicheren Dentin zu vermeiden und zum anderen den nicht mit Schmelz überzogenen Zahnhals, ähnlich wie bei Versiegelungen der Kauflächen, gezielt vor Karies zu schützen? Hält so etwas gut und wird dabei auch mit Kofferdam gearbeitet oder ist der dann eher am Zahnfleischrand im Weg?
    Ab wann ist eine operative Deckung mit Zahnfleisch ratsam? Oder wird das nur im Frontzahnbereich gemacht und hat eher ästhetische als gesundheitliche Vorteile?

    Einfach so lassen, da keine Beschwerden vorhanden sind, ist mir auch suspekt.
    Und viel wichtiger: Schreitet es, wenn einmal begonnen, nun stetig voran? Mit welchen Mitteln kann ich neben weicher Zahnbürste und entsprechend wenig abrasiver Zahnpasta gegensteuern und den Prozess aufhalten bzw. stoppen?

    Wäre dankbar über Infos mich gut und mit langer positiver Perspektive drum kümmern zu können.
    Ein herzlichen Gruß und Dank
    Jane

  2. #2
    Avatar von Belsky
    Belsky ist offline Administrator
    Registriert seit
    03.03.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.933
    Sehr liebe Jane!

    Ab wann sind solch freiliegende Zahnhälse behandlungsbedürftig?
    Schmerzen, größer werdende Einziehung, Ästhetik (bestimmt der Patient)

    Deckt man diese ab einer gewissen Ausdehnung generell mit einer Kunststofffüllung, um zum einen weiteres Herumschrubben mit der Zahnbürste auf dem weicheren Dentin zu vermeiden
    Besser mit Veneers, wenn Zahnfleisch OP geplant ist besser mit GIZ

    Hält so etwas gut und wird dabei auch mit Kofferdam gearbeitet oder ist der dann eher am Zahnfleischrand im Weg?
    Wenn möglich mit, wenn nicht, dann ohne ...

    Ab wann ist eine operative Deckung mit Zahnfleisch ratsam?
    Rezessionsdeckung
    Rezession

    Oder wird das nur im Frontzahnbereich gemacht und hat eher ästhetische als gesundheitliche Vorteile?
    Hauptsächlich im ästhetischen Bereich

    Und viel wichtiger: Schreitet es, wenn einmal begonnen, nun stetig voran?
    Wenn versorgt und Verhalten verändert, dann schreitet es nicht voran.

    Mit welchen Mitteln kann ich neben weicher Zahnbürste und entsprechend wenig abrasiver Zahnpasta gegensteuern und den Prozess aufhalten bzw. stoppen?
    ganz weiche Borsten verwenden und nicht hin und her schruben ...
    Ihr Denta Beauté Team

    indem wir miteinander reden,
    helfen wir anderen Menschen ...



    J.M. Belsky - folgen Sie uns auf


    Aussagen in diesem Forum stellen keine medizinische Diagnose dar. Unsere Antworten und Überlegungen beziehen sich auf Ihre schriftlich dargestellten Schilderungen. Ärztlich medizinische Diagnosen können nur nach eingehender klinischer Untersuchung (Befundung) gestellt werden. Eine Diagnose ist die Voraussetzung für die richtige Therapie (Befundung >> Diagnose >> Therapie). Eventuell angegebene Preise dienen grob zu Ihrer Information, es handelt sich nicht um einen Kostenvoranschlag. Wir behalten uns das Recht vor Preise individuell zu ändern. Infos zur Zahnunterteilung / Zahnnkreuz --- allg. Tipps zur Zahnsanierung --- 和平

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. zahnfleischrückgang bei 2 zähnen
    Von SW1983 im Forum Frage - Antwort!
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.01.2014, 08:42
  2. wann WSR und wann Revision
    Von Belsky im Forum NEUIGKEITEN & Trends in der Medizin/Zahnmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2013, 08:17
  3. Zahnfleischrückgang
    Von zahnelfe im Forum Frage - Antwort!
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 01:17
  4. Zahnfleischrückgang bei stiftzahn
    Von Zirkusdirektor im Forum Frage - Antwort!
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 05:30
  5. Zahnfleischrückgang beim Milchzahn
    Von leamaya im Forum Frage - Antwort!
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2008, 12:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBadvanced CMPS v4.3.0

Content Relevant URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17